Als IT-Entscheider erwartet man von Ihnen nicht nur, dass Sie die Leistungen Ihrer Unternehmens-IT bzw. IT-Services kennen, sondern auch laufend überwachen und kompetente Entscheidungen treffen.

Mit unserem Benchmark-Toolkit erhalten Sie ein vergleichendes Analyse- und ein kontinuierliches Verbesserungssystem.

Wir machen Benchmarks alltagstauglich und benutzerfreundlich, d.h. unser Portal ist
• jederzeit erreichbar,
• hilft komplexe servicebezogene Themen einfacher zu verstehen,
• ist zeitoptimiert handhabbar und
• unterstützt die Kompetenz unserer Kunden.

Wir setzen aufgrund der ‚Alltagstauglichkeit‘ unseres Portals besonders auf ‚Benchmark-Interessierte‘, die von heutigen namenhafte Benchmark-Unternehmen nicht erreicht werden konnten – weil Beauftragung zu kompliziert, zu langwierig, deren Benchmark-Erhebung und Analyse zu zeit- und aufwandsintensiv, die Thematik zu komplex erschien und ein Kosten-Outcoming im eigenen Unternehmen zu riskant war.

Viele IT-Verantwortliche stellen sich die Frage, ob Ihre internen Servicekosten marktgerecht sind. Selbst wenn diese über dem Marktniveau liegen, ist zu klären, ob die ‚Leistungen‘ miteinander vergleichbar sind. D.h. in den eigenen Service-Kosten sind oftmals Zusatzleistungen (szs. All-inclusive Paket) enthalten, die die Marktvergleichswerte nicht berücksichtigen. Besonders deutlich wird dies bei Wettbewerbspreisen bzw. angeblichen -kosten. Hier resultieren die niedrigen Kosten meistens aus einem Mindestumfang an Leistungen (Limited), deren Marketingaussagen scheinbar eine generelle Vergleichbarkeit zulassen. Dies sorgt in dem zu vergleichenden Unternehmen für Stress, da mit mal die Beweispflicht beim IT-Verantwortlichen liegt, diese generelle Preis- bzw. Kosten-Interpretation zu analysieren und zu rechtfertigen.
Der IT-Verantwortliche erhält mit unserer Plattform nicht nur den besten Vergleichswert, sondern auch eine dazu passende detaillierte Leistungsbeschreibung. Denn ein Wert an sich ist nur so gut, wie die dazu passende Leistungsabgrenzung.
Zudem helfen wir unseren Kunden dabei, ihre Produkte zu standardisieren, skalieren und vergleichbarer zu machen (Produktkatalog, SLAs, Kalkulationen). So können Sie jederzeit kompetent die Gründe für die Kostenunterschiede transparent darlegen. Notwendige Einsparungen werden dann nicht nur monetär, sondern auch leistungsorientiert entschieden.